Über mich

Florian Eisenberg

Erfolgreich zu sein bedeutet für mich, meine Kunden zum Erfolg zu bringen. Das funktioniert nur, indem ich meine Kunden langfristig mit den Fähigkeiten ausstatte, sich selbst immer weiter zum Erfolg zu bringen.

 

Früh dabei und kontinuierliche Begleitung

Seit 2011 beschäftige ich mich nun mit Kanban und bin seit 2012 Kanban Coaching Professional (KCP) und Akkreditierter Kanban Trainer (AKT) der Lean Kanban University. Damit gehöre ich im deutschsprachigen Raum zu den ersten professionellen Trainern und Coaches, die bei der Einführung und dem Betrieb eines Kanban-Systems helfen. Darauf bin ich stolz. Das Wissen und die gewonnenen Erfahrungen möchte ich weitergeben: als Trainer oder Coach und Berater.

 

Erfolgreich mit Kanban

Warum Kanban jetzt zu meiner Erfolgsdefinition passt? Weil es meinen Kunden hilft, bessere Entscheidungen zu treffen: Sowohl auf Arbeitsebene als auch auf der Ebene, auf der sich Veränderungen bezüglich der Arbeitsprozesse bewegen. Das schafft es durch eine enge Verzahnung der Arbeitsorganisation mit der Reflexion über die Arbeitsweise an sich. Damit meine Kunden das beste Kanban-Knowhow bekommen, bin ich seit einigen Jahren AKT – Akkreditierter Kanban Trainer – und Kanban Coaching Professional und bilde mich in allen Belangen Kanbans weiter.

 

Haben Sie Fragen? Möchten Sie wissen, für wen ich bereits gearbeitet habe? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

 

Mein Weg in die IT

Als ich mit meinem Studium begann, fand ich Softwareentwicklung höchst unattraktiv – ich wollte nie eine Programmierdrohne werden. Ich habe mich allerdings trotz meiner Spezialisierung in Robotik und kognitiven Systemen immer – teilweise gezwungen – auch mit der Softwareentwicklung beschäftigt. Bei einem Praktikum zu eXtreme Programming (XP) war es dann um mich geschehen: Es machte Spaß, kooperativ Software zu entwickeln!

 

Vom Softwareentwickler zum Berater

Nach meinem ersten Job ohne agile Kultur fand ich die Softwareentwicklung nicht mehr ganz so attraktiv und suchte mir einen neuen Arbeitgeber: vielleicht lag der Spaß- und Erfüllungsfaktor ja an der Agilität? Und tatsächlich: Kooperative, kundenorientierte Entwicklung war der Aspekt, der mich motiviert hielt. Aber irgendetwas war da noch. Es gab immer noch etwas zu verbessern und Kommunikationsprobleme aufzulösen. Mein erster Job als ScrumMaster bringt mich dazu, dass ich noch mehr lernen will. Und ich will herausfinden, wie ich anderen Menschen auch helfen kann: Der Tausch der Tastatur gegen den Rollkoffer.

 

Kanban: Verstehen, einführen, anwenden

2015 konnte ich mit meinem damaligen Kollegen Wolfgang das Buch "Kanban from the inside" von Mike Burrows ins Deutsche übersetzen. Es gibt eine gute Einleitung in die Denkweise und Prinzipien hinter Kanban; die Praktiken werden beschrieben und mit STATIK ist eine Anleitung zur Implementierung von Kanban im eigenen Umfeld als wichtiger Teil des Buchs gegeben.

 

Die Übersetzung ist im dPunkt.Verlag erschienen.

 

Und sonst so?

Ich halte Vorträge auf Konferenzen oder schreibe, neben meinem eigenen Blog, auch Artikel oder Gastbeiträge. Das finden Sie alles auf dieser Seite.